Banner-HP-Wettbewerbe.jpg

Absolventen in Jahrgang 9

Endlich geschafft...!

Am 03.07.2014 hieß es für 11 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs Abschied nehmen von ihrer IGS. Im Rahmen einer kleinen Abschlussfeier erhielten die Absolventen von ihren Klassenlehrern ihre Abgangszeugnisse. Zuvor galt es jedoch eine schriftliche Prüfung in Mathematik und Deutsch sowie eine mündliche Prüfung in einem frei gewählten Fach zu absolvieren.

Wir wünschen allen Absolventen viel Erfolg in der Zukunft!

 

Ausschnitte aus der Abschlussrede:

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kollegen,

 

wir haben uns heute hier zusammengefunden um euch „ELF“ zu verbschieden, und ohne es zu wissen seid ihr „ELF“ damit etwas ganz besonderes, denn ihr seid die erste Mannschaft, die wir in den Spielbetrieb des Lebens entlassen.

Der Anstoß hier an der IGS begann für euch im Sommer 2009. Damals wurdet ihr noch von Frau Oelrichs, Frau Biebricher, Frau Zetzmann, Herrn Pommer und Herrn Arndt trainiert. Durch Wechsel zu anderen Schulmannschaften oder aus Gründen der Nachwuchsförderung musstet ihr den einen oder anderen Trainerwechsel über euch ergehen lassen. Euer aktueller Trainerstab ist hier heute bei euch!

In eurer ersten Halbzeit wart ihr in vielerlei Hinsicht die Ersten. So durftet ihr beispielsweise als erstes in das Stadion an der Beethovenstraße einziehen, neue Fachräume euer Eigen nennen und immer wieder euern Verein,  „die IGS Friesland“ nach außen repräsentieren.

Kurz vor der Halbzeit wart ihr erstmals für eine Woche im Trainingslager, vor allem um den Teamgeist eurer Mannschaften zu schulen. Eure Entwicklungen und Leistungen hielten eure Trainer zu dieser Zeit noch in Entwicklungsberichten fest. Mehrere Seiten voller „E´s“ und manchmal auch ein paar „N´s“ bekamt ihr am Ende einer Saison mit in die spielfreie Zeit.

In der zweiten Halbzeit ging es für euch erneut ins Trainingslager. Gespielt wurde hier erfolgreich in Hildesheim, im Harz oder auch in Schloss Dankern. Nach drei Jahren im Verein bekamt ihr in Saison 4 auch erstmals Noten für euer Spielgeschick.

Kurz vor Spielende habt ihr als erste Spieler bewiesen, dass ihr nicht nur im heimischen Stadion an der Beethovenstraße sondern auch in anderen großen und kleinen Vereinen überzeugen könnt. Vielleicht haben diese drei Wochen auch dazu geführt, dass ihr heute hier vor mir sitzt und gleich unseren Verein verlassen werdet.

Im Elfmeterschießen vor einigen Wochen waren viele eurer Trainer sehr angetan von euerm Talent und Engagement. In letzter Minute konnte so noch der ein oder andere Ball seinen Weg ins Netz finden.

Ein Spiel ist für euch nun fast beendet. Aber wie heißt es so schön „nach dem Spiel ist vor dem Spiel“. In diesem Sinne wünsche ich euch alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg in euern neuen Vereinen.

Drucken E-Mail