Berlin2016.jpg

#EchtjetztEuropa

Im Rahmen des Projektes „Echt jetzt Europa“ haben wir die Aufgabe erhalten, ein Video über die europäische Union zu drehen. Dabei sollten wir möglichst viele Eindrücke mit einbeziehen. Das Ganze starteten wir mit einem Brainstorming. Wir haben darüber nachgedacht, was Europa für uns bedeutet. Wir kamen darauf, dass Europa für uns Sicherheit, Qualitätsstandards und Sicherheit bedeutet.

Unser nächster Schritt war es, uns in Arbeitsgruppen aufzuteilen. Jede Gruppe bekam ein Thema zugeschrieben, welches es verfilmen sollte. Die Zeit, um das Ganze abzudrehen, betrug zwei Wochen. Im Nachhinein kann man sagen, dass es eine gute Idee war, das Projekt in unterschiedliche Gruppen aufzuteilen. Dank diesem Einwand kamen viele individuelle Einflüsse und Ideen in einem Video zusammen. So gibt es zu Beginn einen Clip, der wie eine Art Lernvideo aufgebaut war. In diesem Clip ging es um die Geschichte Europas.

In den anderen Clips zeigten wir auf, was Europa für uns bedeutet. Auch hier konnte man wieder unterschiedlichste Interpretationen der Aufgabe sehen. Die Aufgabe im Schnitt war es, die kreativen Eindrücke aller Leute miteinander zu kombinieren. Dies war jedoch für den Cutter nicht schwer, da die individuellen Eindrücke sehr gut ineinander gegriffen haben.

Die Sek II hat ebenfalls an dem Projekt teilgenommen. Sie schloss das Projekt, mit einem höchst qualitativen Video, erfolgreich mit dem dritten Platz ab. Unter anderem befanden sich Grant Hendrick Tonne  (Kultusminister), Birgit Honè (Europaministerin)  und Gesine Meißner (Europaabgeordneter) in der Jury. Jene Politiker befanden sich auch bei der Preisverleihung und zeigten sich, wie Thomas Schäffer (Geschäftsführer der Nordmedia), erfreut von der Resonanz und der Anteilnahme der Schulen. Herr Reineke ist dann mit einigen Schülerinnen und Schülern nach Hannover zur Siegerehrung gefahren.

Uns persönlich hat das Projekt sehr viel Spaß gemacht und wir selbst haben neue Vorteile und Aspekte der EU, während der Recherche, kennenlernen dürfen. Außerdem haben die Schüler unserer Klasse, Spaß am Videoschnitt und Videofilm gefunden.

Drucken E-Mail