banner2016glo-2.jpg

Neuer Musiktrakt mit Übezellen – was lange währt, wird richtig gut!

Schüler und Lehrkräfte freuen sich über neue Räumlichkeiten

Musikraum 1Knarzende Lautsprecher, defekte Musikinstrumente und eine Raumatmosphäre, in der eine kreative Entfaltung kaum möglich erscheint – all das gehört seit einigen Wochen der Vergangenheit an. Die Akteure der Schulgemeinschaft waren sich schon seit längerer Zeit darüber einig, dass der bestehende Musiktrakt unserer IGS renovierungsbedürftig war. Ein zeitgemäßer Musikunterricht war nicht mehr möglich, zumal uns vor dem Hintergrund unserer wachsenden Schule die räumlichen Kapazitäten fehlten.

Aus diesem Grund machten sich im letzten Jahr Vertreter des Landkreises und unserer Schule auf den Weg, um gemeinsam zu besprechen, wie der in die Jahre gekommene Musiktrakt grundlegend saniert werden kann. Das Ziel bestand darin, die räumliche Infrastruktur so zu gestalten, dass wir optimale Unterrichtsbedingungen herstellen, die den schulischen und fachlichen Anforderungen gerecht werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nach einer gut zehnmonatigen Planungs- und Bauphase verfügt unsere IGS nun über zwei neue, helle und modern ausgestattete Musikräume, die mit einem entsprechenden Schallschutz versehen sind. Dank der Umbaumaßnahme verfügen wir darüber hinaus – und das ist nicht nur ein Novum, sondern unser ganzer Stolz! – über fünf sogenannte Übezellen, die sowohl im regulären Musikunterricht als auch im Bläserklassenunterricht genutzt werden können, um in Kleingruppen ungestört von den Klängen der benachbarten Mitschüler das praktische Musizieren zu üben. Neben einem Sammlungsraum, der nun von beiden Musikräumen begehbar ist, runden neue Musikanlagen und Instrumente das Bild ab.

Musikraum 1Musikraum 2220;bezelleFlurbereich Musik

 

 

Drucken E-Mail