Banner-HP-1.jpg

Auf gehts in die Bundeshauptstadt

19.08.2019 - Alles stand in den Startlöchern, die Leute unterhielten sich, freuten sich riesig auf Berlin. Um 08.30 Uhr kam der Bus, die Klassen stiegen ein und die Klassenfahrt begann. Nach einer achtstündigen Busfahrt erreichten wir unser Hostel, den Industrie Palast. Nach dem Einchecken und Beziehen der Zimmer konnte es endlich losgehen. Unseren ersten Programmpunkt machte ein gemeinsames Abendessen aus.

Ca. 10 Minuten vom Hostel entfernt befand sich ein hübsches, kleines, italienisches Restaurant. Da das Restaurant mit der Anzahl der Gäste überfordert war, hat es etwas länger gedauert, bis alle ihr Essen hatten. Trotzdem hat es am Ende allen geschmeckt. Am folgenden Tag sind wir mit unseren Gruppen zu jeweils verschiedenen Programmpunkten gegangen. Zwei Gruppen besuchten die Gedenkstätte Hohenschönhausen, ein ehemaliges Stasi-Gefängnis. Manche wurden von Zeitzeugen durch das Gebäude geführt. Es war eine sehr emotionale Führung, wenn man sich vorstellt, wie viele Menschen damals in diesen Gemäuern gelitten haben. Zwei andere Gruppen waren in den Unterwelten, ein Bunker, der über die Jahre für viele verschiedene Zwecke genutzt wurde. Die Unterwelten waren für die meisten sehr spannend. Im Anschluss absolvierten wir unsere Selfie Rallye und besuchten abends mit dem gesamten Jahrgang den Friedrichstadt-Palast. Nach den Aktivitäten hatten wir Freizeit und konnten die letzten Punkte der Selfie Rallye abhaken. Am vorletzten Tag sind alle Gruppen, jedoch zu verschieden Zeiten, im Deutschen Bundestag gewesen. Die Bundestagsabgeordnete unseres Landkreises, Frau Siemtje Möller, nahm sich für uns die Zeit, um uns ihren üblichen, überaus arbeitsintensiven Tagesablauf als Abgeordnete im Berliner Politikgeschäft vorzustellen. Das Highlight des Bundestages war für alle die Freizeit in und bei der Kuppel. Gegen Abend fand eine Party in der Disco Matrix statt, zu der alle Gruppen gingen. Den letzten Tag verbrachten wir mit der Rückfahrt nach Schortens. Während der Fahrt haben die meisten geschlafen. Angekommen in Schortens war die einmalige und tolle Klassenfahrt nach Berlin leider schon vorbei.

 

Bildergalerie:

Drucken E-Mail